Mostviertel trifft Wachau

duernsteinVieles, was als sicher galt, ist in den vergangenen Jahren fragwürdig geworden. Was in Zeiten der Veränderungen trägt und woran wir uns in der Gesellschaft im Umbruch halten können, waren die Fragen, denen das Symposion Dürnstein 2016 von 10.-12. März nachgegangen ist.

Im Zusatzprogramm des hochkarätigen Wachauer Symposions wurden ausgewählte Vorwissenschaftliche Arbeiten der AHS mit Bezug zum Thema vor Ort vorgestellt und diskutiert. Dazu war Miriam Zöchling aus der 8b Klasse eingeladen. Sie präsentierte ihre VWA mit dem Titel: Willkommen Mensch - Integration am Fallbeispiel syrischer Flüchtlinge in Seitenstetten.

Vertrauen in unsicheren Zeiten. Optionen für die Zukunft - so lautete das Motto des diesjährigen Symposions Dürnstein.

Im Rahmen des Symposions beleuchteten erstklassige Referenten die fatalen Auswirkungen des Vertrauensverlusts auf Wirtschaft, Demokratie, staatlichen Institutionen und Medien. Als Gäste waren u.a. der Publizist, Biologe und Philosoph Andreas Weber, der Politikwissenschaftler Anton Pelinka, die Vizepräsidentin des EU-Parlaments Ulrike Lunacek und die Migrationsexpertin Gudrun Biffl von der Donau - Universität Krems eingeladen.

Die Teilnahme am Symposion Dürnstein war für Miriam Zöchling eine einzigartige Möglichkeit, Einblick in die Bereiche Philosophie, Politik und Wissenschaft  zu nehmen. Sie ist ein Ansporn und eine Anregung für angehende Studien und zukünftige wissenschaftliche Arbeiten.

Nähere Informationen: Symposion Dürnstein

Impressionen aus dem Schulalltag


songwriting_workshop
skikurs
pausenhof
kartenspiel
frauenlauf
faschingsdienstag
Lauf für Nepal
Kaffeepause
Fasching