Mit überzeugender Rhetorik zum NÖ-Sieg

nermina landessiegerin16Nermina Ticevic von der 6b zeigte beim NÖ -Landesfinale des 64. Jugend-Redewettbewerbs erneut ihr rhetorisches Talent. Mit ihrer Rede „Rassismus endet mit uns“ siegte sie in der Kategorie „Klassische Rede“ am 25. April im NÖ-Landhaus in St. Pölten vor Johannes Hablas vom Stiftsgymnasium Melk. Überzeugend nicht nur die klare Botschaft ihrer Rede, sondern auch das hohe sprachliche Niveau, die stimmliche Brillanz und das souveräne Auftreten.

 

Insgesamt konnten mehr als 800 Jugendliche 2016 in 15 regionalen und landesweiten Einzelveranstaltungen ihr Talent beweisen und zu einzelnen Themen mit teilweise beeindruckenden Reden markant Stellung beziehen. Der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates Mag. Johann Heuras zollte bei der Siegerehrung Lob und Anerkennung.

„Ich gratuliere allen Rednerinnen und Rednern zu ihren mutigen Auftritten beim Landesjugendredewettbewerb. Ich bin beeindruckt von so viel Talent, Überzeugungskraft und Engagement!“, so Landesrat Wilfing.

Nermina Ticevic wird das Land Niederösterreich beim Bundesredewettbewerb vom 21. bis 25. Mai 2016 in Graz vertreten. Für diese neue Herausforderung drücken ihr Mitschülerinnen und Mitschüler bereits jetzt fest die Daumen und freuen sich Nermina zum Bundesbewerb nach Graz begleiten zu dürfen.

Bericht vom Pressedienst des Landes NÖ

Impressionen aus dem Schulalltag


songwriting_workshop
skikurs
pausenhof
kartenspiel
frauenlauf
faschingsdienstag
Lauf für Nepal
Kaffeepause
Fasching