Litterarum Pugna Latina (19.–21. Oktober)

littera vorstellungDieses Jahr nahmen Pia Schörghuber und Stefan Deinhofer aus der 7A Klasse am Benedictus-Lateinwettbewerb des Stiftes Melk teil. Nach der abendlichen Anreise wurde der Wettbewerb mit einem gemeinsamen Abendessen und einer anschließenden Vorstellungsrunde, bei der Pia und Stefan mit einem selbstgestalteten Plakat unsere Schule vorstellten, eröffnet. Am nächsten Tag stellten die über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer vierstündigen Klausur ihr Können in Latein unter Beweis, bei der sie Texte aus der Regula Benedicti und dem 2. Buch der Dialoge von Gregor dem Großen übersetzten bzw. interpretierten.

Im Anschluss daran fand eine Führung durch das Stift Melk statt, ehe man den Abend gemeinsam bei Spielen sowie netten littera stefanGesprächen gemütlich ausklingen ließ. Am Freitagvormittag stand die Preisverleihung im beeindruckenden Kolomanisaal, wo auch die Übersetzungsklausur stattgefunden hatte, am Programm. Altabt Burkhard, der Initiator dieses Wettbewerbs, hielt dabei sogar eine lateinische Rede, ehe die Preisträgerinnen und Preisträger aufgerufen und geehrt wurden. Pia und Stefan dürfen auf ihre gezeigte Leistung und ihren Einsatz sehr stolz sein. Sie konnten außerdem mit Schülerinnen und Schülern aus ganz Österreich und sogar Bayern in Kontakt treten, Einblicke in deren Schulalltag gewinnen, sowie wertvolle Eindrücke und Erfahrungen im Hinblick auf zukünftige Prüfungen sammeln. 

Impressionen aus dem Schulalltag


songwriting_workshop
skikurs
pausenhof
kartenspiel
frauenlauf
faschingsdienstag
Lauf für Nepal
Kaffeepause
Fasching