Wir setzen ein Zeichen

krokus2Anfang November 2016 haben die Schüler der 4A Klasse auf Initiative von Prof. Siegi Witzany in Kooperation mit der Stiftsgärtnerei Krokuszwiebel im Hofgarten eingelegt. 

Das Krokus-Projekt dient der Erinnerung an anderthalb Millionen jüdischer Kinder und an Tausende von anderen Kindern, die im Holocaust umgekommen sind.

 

Die Krokusse werden Ende Jänner oder Anfang Februar, um die Zeit des internationalen Holocaust-Gedenktages (27. Jänner) herum, blühen.

krokus3Sie sind Symbole gegen Diskriminierung, Rassismus, Hass und Vorurteile.

Sie sollen ein Zeichen der Hoffnung und Toleranz, des Miteinanders und Respekts sein.

Letztes Jahr haben über 80 000 Schüler aus Europa an dem Krokus- Projekt teilgenommen.

Quelle:

www.heti.org

www.erinnern.at

Impressionen aus dem Schulalltag


songwriting_workshop
skikurs
pausenhof
kartenspiel
frauenlauf
faschingsdienstag
Lauf für Nepal
Kaffeepause
Fasching