Zweimal Stockerl bei der Bezirksausscheidung des Redewettbewerbs in Amstetten!

rede amstetten 17Am Vormittag des 23. Februar 2017 wurde bei der Bezirksausscheidung des 65. Jugendredewettbewerbs im Arbeiterkammersaal in Amstetten über Sieg und Niederlage entschieden.

Die 6. Klasse des ÖSTG Seitenstetten durfte gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Prof. Isabella Lausegger und fünf weiteren Klassen aus Höheren Schulen der Umgebung am Bezirksredewettbewerb in Amstetten teilnehmen. Die Seitenstettner Schülerinnen und Schüler waren in allen drei Kategorien, Klassischen Rede, Spontanrede und Neues Sprachrohr vertreten.

Im Bereich Klassische Rede erreichte Marie Ströbitzer mit ihrem inhaltlich, sprachlich und rhetorisch ausgezeichneten Beitrag „Selbstzweifel – und trotzdem ein guter Redner?“ den 3. Platz. Magdalena Hartl-Bachinger hielt ihre Spontanrede zu dem Themenbereich „Freizeit, Schule und Arbeitswelt“ und belegte den 5. Platz.

Das Highlight des Tages ist schließlich der Sieg in der Kategorie „Neues Sprachrohr“ durch Gloria Auer, Magdalena Hartl-Bachinger, Sarah Hehenberger und Marie Ströbitzer. Sie gaben einen Sketch mit aussagekräftiger Botschaft zum Thema „Schubladen aufräumen“ – mit Vorurteilen und Schubladendenken „aufräumen“ – zum Besten. Aufgrund der souveränen Darbietung der vier Schülerinnen darf die 6. Klasse nun auch an der Landesausscheidung in St.Pölten teilnehmen. Dafür wünschen wir ihnen schon jetzt Toi-Toi-Toi!

Impressionen aus dem Schulalltag


songwriting_workshop
skikurs
pausenhof
kartenspiel
frauenlauf
faschingsdienstag
Lauf für Nepal
Kaffeepause
Fasching