Lehrereinkehrtag als Vorbereitung auf Ostern

beck 1„Leben, wie geht das?“

Am Freitag vor dem Palmsonntag fand sind das Professorenkollegium im Maturasaal des Stiftes zu einem Besinnungstag vor Ostern ein. Referent des Tages war Univ. Prof. DDr. Matthias Beck von der Universität Wien. Besonderen Schwerpunkt in seinem Vortrag legte DDr. Beck auf die Frage „Lehrersein, wie geht das?“

Hier ein paar seiner Grundgedanken:

 

  • Fördert das Fragen der Kinder! – gute Wissenschaft lebt von der richtigen Frage

Wer das Fragen zulässt, muss sich auch gut auskennen!  

  • Sprecht in der richtigen Sprache! – Sprecht verständlich in der Alltagssprache!
  • Erklärt die Begriffe! Wenn ich die Begriffe nicht kenne, verstehe ich den Kontext nicht. Humanistische Bildung hat auch heute Wert und Sinn!
  • Sprecht nicht in Formeln und Floskeln!
  • Schaut, was die Menschen suchen!
  • Geht den Fragen auf den Grund!
  • Sucht den tiefsten Grund dieser Fragen – den Seelengrund!
  • „Wie Gott mir, so ich dir!“
  • Erzieht Kinder und Jugendliche zu eigenständigen, kritischen und aufgeklärten Menschen!
  • Erzieht die Kinder und Jugendlichen zu mündigen Bürgern!
  • „Liebe heißt, aus dem Menschen herauslieben, was Gott in ihn hineingeliebt hat!“
  • Blickt positiv auf die Welt! – Ermöglicht Kindern und Jugendlichen einen positiven Blick auf die Welt!

Gerade Ostern und die Auferstehung Jesu zeigen, dass das Licht stärker als das Dunkel ist.

Das Christentum ist eine logische und vernünftige Religion, die einen positiven Blick auf die Welt ermöglicht. Dieser positive Blick sollte Lehrer, gerade an katholischen Schule, auszeichnen.

Impressionen aus dem Schulalltag


songwriting_workshop
skikurs
pausenhof
kartenspiel
frauenlauf
faschingsdienstag
Lauf für Nepal
Kaffeepause
Fasching