Blasmusikpop

... oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam

vea kaiser1Vea Kaiser liest aus ihrem Debütroman

Am 19. November las Vea Kaiser (geb. 1988 in St. Pölten) aus ihrem launig erzählten Debütroman „Blasmusikpop“, einem alpinen Schwank aus der tiefsten Gebirgsprovinz, der heuer im Sommer in der deutschsprachigen Literaturwelt Aufsehen erregte.

Bei der Anreise musste sich die Autorin sehr über die Namensgleichheiten mit den Handlungsorten in ihrem Roman wundern, tauchten doch neben der Fahrbahn Straßenschilder mit Namen wie „Am Anger“ und „St. Peter“ vea kaiser2auf. Im humanistischen Benediktinergymnasium Lenk absolviert Johannes seine Bildungskarriere, bis er bei der Matura scheitert. …

Nach dem Schmunzeln über die witzigen Erlebnisse und die originelle Erzählweise wurde die Autorin ins Kreuzfeuer der Schülerfragen genommen. Bereitwillig erzählte sie aus ihrem Leben, von ihrem Deutschlehrer, von ihrem Agenten, der ihr die Wege in die Literatur- und Verlagswelt eröffnete, von ihrem ersten Kontakt mit dem KiWi-Verlag, von öffentlichen Lesungen und Fernseh- und Radiointerviews.

Am Nachmittag betreute die junge Autorin eine Schreibwerkstatt, an der 15 Freiwillige außerhalb der Unterrichtszeit teilnahmen. Auf die Ergebnisse sind wir schon sehr gespannt. Vielleicht kann jemand in Veas Fußspur treten, denn auch sie begann auf einer Schreibwerkstatt mit dem Schreiben. …

Impressionen aus dem Schulalltag


songwriting_workshop
skikurs
pausenhof
kartenspiel
frauenlauf
faschingsdienstag
Lauf für Nepal
Kaffeepause
Fasching