Kunsthandwerksmarkt

Kunsthandwerks- und Pflanzenmarkt

Gartenkunst & Kunst im Garten! Feinstes Kunsthandwerk, selten gewordene Verarbeitungsweisen und hochwertige Materialien bietet der Kunsthandwerksmarkt im Historischen Hofgarten Stift Seitenstetten. Dazu kommen Blumen, Pflanzen und Ableger von Hobbygärtner und Gartenfans.
Zahlreiche Kunsthandwerker zeigen am 19. September im Historischen Hofgarten ihre Werke. Holz, Metall, Keramik und Stoffarbeiten aus ganz Österreich beleben den Historischen Hofgarten mit seinem bezaubernden Ambiente.
Dazu kommen Hobbygärtner und Gartenfans, die mit seltenen Pflanzen und Samen den Markt zum Erlebnis für alle Naturfreunde machen.
Die Teilnahme ist für Hobbygärtner frei und es ist keine Anmeldung erforderlich. An der Teilnahme interessierte Kunsthandwerker bewerben sich bitte bei der Stiftsverwaltung Seitenstetten.
Der Eintritt ist frei. Die Anlieferung für Hobbygärtner ist ab 7 Uhr möglich. Die Standplätze werden vom Gartenpersonal zugewiesen
Als Zusatzprogramm lockt die abwechslungsreiche Ausstellung „Wallfahren und Pilgern – Wege zum Leben“ im Stift Seitenstetten.
Kulinarische Freuden verspricht der Landgasthof Stiftsmeierhof mit seinem „himmlisch-bodenständigen“ Schmankerln.
Geöffnet ist der Markt von 8 – 16 Uhr.

Samstag 19. September 8.00 – 16.00 Uhr

Kunsthandw.-Pflanzenmarkt-2015_download.pdf (93 Downloads)
pilgern

Pilger für einen Tag

vom Stift Seitenstetten zum Sonntagberg

Machen wir uns gemeinsam auf den Weg, die Spuren Gottes in unserem Leben neu zu suchen, in der wunderschönen Landschaft des Mostviertels und in den Herzen der Menschen, die unser Leben begleiten.

Termine jeweils Samstag  6. Juni 2015, 20. Juni 2015, 4. Juli 2015, 18. Juli     2015, 1. Aug. 2015, 5. Sep. 2015, 19. Sep. 2015, 3. Okt. 2015, 17. Okt. 2015

  • Treffpunkt: 8.45 Uhr Klosterladen
  • Abmarsch um 9.00 Uhr vom Klosterladen

Begleitetes Pilgern auf den Sonntagberg. Mit spirituellen Impulsen, zahlreiche Aussichtspunkte und Naturhighlights begleiten den Weg (Gehzeit: ca. 4 Stunden; 15 Kilometer)

  • Besuch der Basilika am Sonntagberg
  • Anmeldung erforderlich

Unkostenbeitrag € 9,- pro Person

 

Zusätzlich kann auch gerne ein Shuttle retour nach Seitenstetten und ein Snackpaket gebucht werden

 

Stift Seitenstetten,

Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten, 07477/42300-0

kultur@stift-seitenstetten.at, www.stift-seitenstetten.at

 

SONY DSC

Ausstellung Alexander Bartl von 17. Mai bis 13. September 2015

Ausstellung Alexander Bartl von 17. Mai bis 13. September 2015 in der Stiftsgalerie in Seitenstetten

Alexander Bartl, 1963 in Bad Hall geboren, beendeter 1992 sein Studium der Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz. Er schloss 2004 ein Lehramtsstudium an der Kunstuniversität Linz ab. Zentrale Themen seines Schaffens sind diverse Drucktechniken, Öl- und Temperamalerei, sowie Collage und Mischtechnik. Neben den zweidimensionalen Arbeiten entstehen auch immer wieder dreidimensionale Arbeiten aus Metall, Holz und Karton. Alexander Bartl lebt und arbeitet in Steyr.

„Erkenntnis über die Dingwelt zu erlangen, Ihre Zusammenhänge verstehen und diese mit den bildnerischen Mitteln und Elementen im Bildwerk sichtbar machen – das „ Unsichtbare“ sichtbar machen, wie Klee es nannte – das sehe ich als meine Aufgabe als Maler.“

Zitat Alexander Bartl

1195457_0_Musiktalent_Philipp_Berktold

VOLKSMUSIK OPEN AIR 26. Juni

VOLKSMUSIK OPEN AIR
im Stiftsmeierhof Seitenstetten
Freitag, 26. Juni 2015 – 20 Uhr
mit Philipp Berktold als Stargast

Der 13-jährige Philipp Berktold aus dem Allgäu ist eines der größten Nachwuchstalente der Volksmusik. Ab dem 2. Lebensjahr verbrachte er mit seinen Eltern die Sommer in den Bergen auf den Prinz-Luitpoldhaus (1850m). Dort oben wurde viel Musik gemacht, gesungen und gejodelt. Schon damals setzte er sich am liebsten mit seiner Spielzeug-Harmonika zu den Musikanten und hat mitgesungen, Auch zuhause, ob bereits im Bad, beim Frühstück, auf dem Schulweg oder am Nachmittag er hat immer gesungen und gejodelt. Mit 8 Jahren erlernte er die „Steirische Harmonika“ zu spielen und Hedwig Roth – Vorjodlerin aus Vorderburg im Allgäu – erlernte ihm die Feinheiten des Jodelns und Singens im Allgäu. Sie brachte ihm viele neue Stücke bei und schickte ihn 2014 zum Volksmusikwettbewerb nach Innsbruck, wo er eine Auszeichnung erhielt und auch beim abschließenden Festkonzert mitwirkte und mit tosenden Applaus gefeiert wurde.

Bei der Sendung „Mei liabste Weis“ am 7. März 2015 war er als Überraschungsgast zu hören und wurde vom Publikum gefeiert. Beim Frühjahrssingen in der Oberlandhalle Miesbach Bayern war er ohne Zweifel der Star des Abends, wo ihn 1200 Besucher bejubelten – Atemlos lauschten die Gäste Philipp Berktold aus dem Oberallgäu: Der zierliche 13-jährige Blondschopf jodelte sich zur eigenen Harmonika Begleitung mit dem „Zwisler“ und anderer Kehlkopf-Akrobatik buchstäblich „Hoch droba“ zum großen Applaus-Liebling dieser Veranstaltung.
Anton Steingruber freut sich, dass es ihm gelungen ist diesen jungen sympathischen Volksmusikanten mit einer außergewöhnlichen Stimme aus dem Allgäu/Bayern zu engagieren und beim Volksmusik Open Air in Seitenstetten präsentieren zu dürfen.

Kartenvorverkauf ab 20. April 2015
Reservierung Klosterladen Seitenstetten 07477/42300-277

VVK € 14,– AK € 16,– Gruppen ab 20 Personen € 13,–

Vorverkauf: Klosterladen Seitenstetten – 07477/42300-277
Raiffeisenbanken: Mostviertel – Ybbstal – Region Eisenwurzen BST Wieselburg
Expert Bruckner – Hausmening
Sicherheitsdienst Sengstschmid – Amstetten
Reservierung: vokalhilaris@gmail.com / 0680/1442795

„Lange Nacht der Kirchen“ 2015

„Der Geist weht, wo er will!“

Am Freitag, 29. Mai 2015, findet österreichweit die „Lange Nacht der Kirchen“ mit vielfältigem kulturellen und geistlichen Angebot statt. Der Beitrag der Pfarre Seitenstetten steht heuer, in der Oktav des Pfingstfestes, ganz im Zeichen der Bitte um den Heiligen Geist. Pfingstliche Musik – geboten vom Singkreis und Kirchenchor Seitenstetten sowie vom Organisten Reinhold Meyer – wird ergänzt durch passende Texte, vorgetragen von Fr. Augustinus Mayr-Mauhart.

Reinhold Meyer hat sind in den letzten Jahren immer wieder durch Veranstaltung von Konzerten für die Finanzierung einer neuen Orgel in der Kirche St. Veit eingesetzt. Das im vergangenen Jahr von der Tiroler Orgelbaufirma Pirchner erbaute und Ende Juni 2014 eingeweihte Instrument wird im Rahmen dieser pfingstlichen Feierstunde erklingen!

Freitag, 29. Mai 2015, 20 Uhr – Filialkirche St. Veit in Seitenstetten

Sonntagberg

„Der Messias“ – ein Highlight der Musikgeschichte in der Basilika Sonntagberg

Das weltberühmte Oratorium „The Messiah“ von G.F. Händel wird am Mittwoch 3. Juni 2015 um 19:00 Uhr in der Basilika Sonntagberg vom Chor Ad Libitum aus St. Valentin und dem Originalklangensemble Barucco unter der Leitung von Heinz Ferlesch präsentiert.

Cornelia Horak | Sopran

Markus Forster | Altus

Daniel Johannsen | Tenor

Matthias Helm| Bass

Heinz Ferlesch | Dirigent

Der Reinerlös der Veranstaltung dient der Revitalisierung der Basilika Sonntagberg.

Händels Werk zählt zu den großen Klassikern der Chorliteratur und begeistert seit seiner Uraufführung 1742 in Dublin das Publikum.

Der Chor Ad Libitum zählt zu den renommiertesten Chören Österreichs und kann auf eine erfolgreiche nationale und in den letzten Jahren auch internationale Karriere zurück blicken.

Sein Gründer und Leiter Heinz Ferlesch zählt zu den führenden österreichischen Chordirigenten. Internationale Engagements führen ihn in die USA, nach Deutschland, Frankreich, England, Griechenland, Italien und Spanien.

Für die möglichst originalgetreue instrumentale Darbietung sorgt das Ensemble Barruco. Das Originalklangensemble wurde gegründet aus leidenschaftlichem Interesse für Fragen der originalgetreuen Darbietung und Begeisterung für Alte Musik vom Dirigenten Heinz Ferlesch und vom Oboisten Andreas Helm.

Barucco musizierte in jüngster Zeit u.a. im Wiener Konzerthaus, dem Festival Osterklang Wien, beim Carinthischen Sommer und den Europäischen Festwochen Passau.

Mit den Solisten Cornelia Horak, Markus Forster, Daniel Johannsen und Matthias Helm stehen Heinz Ferlesch und seinem Team Spezialisten im Bereich der barocken Sololiteratur zur Seite.

Freuen Sie sich auf einen Höhepunkt der Kompositionsgeschichte in einem unvergleichlichen barocken Rahmen!

Tickets zum Preis von € 25,- und Infos zum Konzert sind in der Pilgerinformation am Sonntagberg unter 07448 21572 und im Klosterladen des Stiftes Seitenstetten und unter 07477 42300-277 erhältlich

Konzert im Hofgarten

Konzert des Stiftsgymnasiums – Musik verleiht Flügel

MUSIK VERLEIHT FLÜGEL

Am 2. Juli laden die Musikerzieher des Stiftsgymnasiums zum jährlichen Schlusskonzert in den Hofgarten.

Ab 19.00h präsentieren Klassen, Ensembles und Solisten ihre über das Jahr erarbeiteten Beiträge.

Die Besucher können zwischen drei Bühnen flanieren, sich am Büffet stärken und für einen neuen Flügel im Musikzimmer spenden.

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Promulgationssaal statt.

Konzert im Hofgarten

Konzert im Hofgarten

DSC08277 - KLEIN

Gartentage im Historischen Hofgarten Stift Seitenstetten

Gartentage im Historischen Hofgarten

Zur Zeit der Hauptblüte der Historischen Rosen Mitte Juni trifft sich Jahr für Jahr ein treues, garteninteressiertes Publikum in Seitenstetten.

Die vielen bunten Facetten des Gartenthemas werden im stimmungsvollen Ambiente des Historischen Hofgartens von etwa 90 AusstellerInnen zum Ausdruck gebracht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Angebot von Pflanzen höchster Qualität von ausgewählten Fachbetrieben. Gartenmöbel und Gartenwerkzeug, Fachliteratur und Kunsthandwerk, Planung und Beratung runden das Angebot ab.

Ein musikalisches Rahmenprogramm, Mostjause, Kaffee und regionale Mehlspeisen, Fruchteis und sinnlicher Rosensekt machen die Ausstellung zum Fest.

An allen Ausstellungstagen werden Fachvorträge zu verschiedenen Gartenthemen angeboten.

Öffnungszeiten:

Freitag, 12. Juni 2015 von 13.00 – 18.00 Uhr

Samstag, 13. und Sonntag 14. Juni 2015 jeweils von 9.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreise:

Tageskarte € 6,00 / 3-Tageskarte € 12,00

Schüler, Studenten € 3,50 / Kinder bis 14 J. frei

Gruppenpreis (ab 10 Pers.) € 5,00/Pers.

 

PROGRAMM DOWNLOAD: Gartentage-2015-Folder_verkleinert_5.pdf (1054 Downloads)

AUSSTELLER VERZEICHNIS DOWNLOAD GTAusstellerliste-2015-2.pdf (777 Downloads)

Parkanlage des Stift Seitenstetten, Seitenstetten, Mostviertel, Niederösterreich, Österreich - Convent Seitenstetten, Austria, Lower Austria

Urlaub, Seminare u. Tagungen im Kloster

Urlaub im Kloster  – Gerne sind Sie als Gast bei uns willkommen und können Ihren Aufenthalt individuell gestalten. Vom Kloster aus können Sie Wanderungen oder Radtouren machen, sich auf die Spuren der Geschichte begeben oder die Natur entdecken. Die Gästezimmer im Stift Seitenstetten garantieren einen einmaligen Urlaub, der überdies die Möglichkeit bietet, den Tagesrhythmus der Mönche kennen zu lernen.

Gebet – Herzlich sind Sie eingeladen, an den Gebetszeiten der Mönche teilzunehmen. Auf Wunsch nimmt sich ein Pater Zeit für ein Gespräch. So können Urlaub und stille Tage zu einer geistlichen Zeit werden.

Stille – Zur Ruhe kommen. Sich Zeit nehmen für sich und Gott. Oder die Gemeinschaft
in einem  Kloster spüren, das seit 900 Jahren von der Gemeinschaft lebt.

Seminare – Tagungen

Das Stift Seitenstetten war schon immer ein Ort der Begegnung und Orientierung. Die Seminarräumlichkeiten im Kloster bieten einen stilvollen Rahmen sowohl für musikalische und literarische Ereignisse, als auch für Tagungen – Kongresse und Seminare.

Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse. Die Seminarräume und die Gästezimmer sind direkt im Kloster untergebracht. Die heimelige Atmosphäre innerhalb der Klostermauern und der architektonische Rahmen des gesamten Gebäudes wird Sie faszinieren, und Ihre Tage bei uns unvergessen machen. Die Beschaulichkeit und Spiritualität dieses Ortes wirkt sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus und wird Ihnen helfen, zur Ruhe zu kommen und sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen.

Die Räume strahlen Ruhe und Behaglichkeit aus. Wer die Zimmer und die Tagungsräume betritt, tritt ein in die 900 jährige Geschichte des Klosters Seitenstetten.

Unsere Stiftsküche verwöhnt Sie mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten.

Im wunderschön angelegten Klostergarten können Sie unsere Natur-Kultur-Landschaft genießen.

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen!

Kontakt:
Gästebüro
A-3353 Seitenstetten, Am Klosterberg 1
Tel: 07477/42300 -233 Fax: -250
e-Mail: kultur@stift-seitenstetten.at